Schoko-Gewürzkuchen – Oder weshalb ich plötzlich in Unterwäsche im Garten stand…

Gewürzkuchen04

Ach, war das heute ein schön entspannter Tag, schön ausschlafen, mit dem Hund spazieren gehen, Kuchen backen, mit der Familie essen gehen und zum runden Abschluss noch Freunde zu Besuch. Und das Ganze wurde auch noch durch wunderbares Wetter umrahmt. Das war wirklich ein Tag mit dem ich zufrieden bin. Von diesen Tagen wünsche ich mir mehr, Tage, nach denen man sich mit einem zufriedenen Lächeln ins Bett legt uns sagt, hach war das schön. Schade, dass die Wochenenden auch immer so unsagbar schnell vorüber fliegen. Sie fangen eeendlich an, sind sie zack auch schon wieder vorbei. Eigentlich schafft man es meist gar nicht in der Kürze der Zeit die notwendige Energie in den zwei kurzen Tagen in sich aufzusaugen. Trotzdem, ich muss sagen, die Samstage und Sonntage gehören zu meinen Lieblingstagen. Naja, aber wer würde das nicht sagen- 😉

Und auch wenn der Tag schön entspannt war, hatten wir heute einiges auf dem Zettel stehen und es hieß den Vormittag gut durch zu planen. Nach einer schönen Runde mit dem Hunde, stellte ich zu Haue fest, dass der Kuchen noch fix ins Rohr musste, bevor es zum Essen gehen würde. Also nur schnell aus den Klamotten und alle Zutaten zu einem herrlichen Teig vermengt. Für einen Rührkuchen verwende ich mittlerweile am liebsten die Nordic Ware Backformen, welche ich vor dem Backen gerne mit Backspray einfette. Da das Backspray, wenn man es drinnen nutzt, aber alles: von der Backform über den Tisch, bis zum Boden einnebelt, mache ich das immer ganz gerne im Garten. Da ich beim Backen allerdings voll in meinem Element bin, wetzte ich also auf die Terrasse raus, um die Backform einzusprühen. Erst als ich mich wieder zurück im Wohnzimmer befand, brach ich in schallendes Gelächter aus: ich war so im Backen versunken, dass es mir tatsächlich nicht mehr bewusst war, dass ich vorher sämtliche Klamotten von mir geworfen hatte, aber keine wieder angezogen hatte, also stand ich zum Backform-Einnebeln mal eben schön in Unterwäsche im Garten. Puh, bin ich froh, dass das keiner gesehen hatte, aber ich muss sagen, es hat doch deutlich zu meiner Erheiterung beigetragen.

Den Kuchen, den ich heute gezaubert habe, habe ich vor einiger Zeit über Pinterest bei Maras Wunderland entdeckt, es handelt sich dabei um einen Schoko-Gewürzkuchen, unglaublich lecker, durch die verwendeten Gewürze sicher eher etwas für die Weihnachtszeit, allerdings finde ich, dass man ihn immer essen kann, hier also das Rezept, zu diesem Highlight: http://www.maraswunderland.de/gewuerzkuchen/.

Gewürzkuchen02

REZEPT SCHOKO-GEWÜRZKUCHEN

Zutaten

  • 350 g Mehl
  • 200 g Rohrohrzucker
  • 4 1/2 EL Backkakao (~45g)
  • 1 1/2 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskat
  • 70 g gehackte Schokolade
  • 1 großes Ei (oder zwei kleine)
  • 420 ml Milch
  • 170 ml Pflanzenöl

Für den Guss

  • 250 g Puderzucker, gesiebt
  • 6 EL Milch
  • Zimt nach belieben

 

Meine Hinweise

Ich habe keine besonderen Hinweise, das Rezept ist wirklich einfach und lässt sich auch schnell umsetzen, wenn man spontan Besuch erwartet, da man die meisten Zutaten zu Hause hat und man eigentlich nur alles miteinander vermengen muss und dann den Ofen die Arbeit machen lassen kann.

 

Zubereitung

  1. Eine Backform (z.B. von Nordic Ware) einfetten. Ofen auf 175° C vorheizen.
  2. Mehl mit Zucker, Kakao, Backpulver, Salz, Schokolade und Gewürzen mischen. Beiseite stellen.
  3. Milch, Ei und Öl mit dem Handrührgerät mischen. Mehlmischung auf zwei Mal hinzugeben und kurz unterrühren. Teig in die Backform füllen und den Kuchen für 60 Minuten in den heißen Ofen geben. Stäbchenprobe machen. Kurz abkühlen lassen (~10 Minuten) und stürzen. Vollständig auskühlen lassen.
  4. Für den Zimtguss Puderzucker mit Milch und etwas Zimt mischen. Auf Kuchen verteilen.

Lasst ihn Euch schmecken, und immer dran denken, erst was anziehen bevor ihr rausgeht. 😉

 

Gewürzkuchen07

Please follow and like me:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *