Schokoladen-Kokos-Kuchen – Hauptsache gesund

Schokolade-Kokos1

Als ich damals nach meiner OP in der Reha war, wurde ich unter anderem auch mit dem Thema Ernährung konfrontiert und wie wichtig es doch ist, dass man sich gesund ernährt. Doch auch, wenn ich dort Vorträge gehört habe und von Fachärzten informiert wurde, kann ich immer noch nicht so richtig sagen, was das Richtige für mich ist. Ich habe das Gefühl es gibt 1000 Philosophien und jeder denkt seine ist die Richtige. Ich habe schon so manches getestet, auch vor dem Hintergrund, dass man bei Arthrose auf einige Lebensmittel verzichten sollte. Also ging es zunächst in die Richtung vegetarisch, was bedeutet erst mal Fleisch außen vor zu lassen. Danach habe ich auch mal die vegane Variante getestet (ganz ohne tierische Produkte), welche ich persönlich als sehr intensiv und aufwändig erachte. Ich kann durchaus sagen, dass es schmecken kann, ABER es dauert lange Zeit, um die für einen passenden Rezepte zu finden und dazu dauert es auch nochmal eine ewig lange Zeit, um die passenden Geschäfte zu finden, in denen man einkaufen kann. Die Zutaten, die bei der veganen Kochweise benötigt werden, sind durchaus nicht üblich und an der Tagesordnung. Wenn man möchte, kann man dies aber durchaus managen.

Schokolade-Kokos3

Über den Bruder meines Freundes und seine Freundin bin ich des öfteren nun auch mit Essen aus dem low-carb-Bereich konfrontiert worden, bei dem man so wenige Kohlenhydrate wie möglich zu sich nehmen soll. Ich denke, dass auch diese Ernährungsform funktionieren kann, man muss aber eine eiserne Disziplin und einen starken Willen haben. Wenn es bei uns dann wieder mal um Kaffee und Kuchen geht, mache ich mir natürlich auch Gedanken, wie die beiden mit einem leckeren Stückchen Kuchen versorgt werden können, ohne zu sündigen. So bin ich kürzlich über eine interessante Website gestolpert, auf der ein Online-Backbuch präsentiert wird, in dem man jede Menge leckerer Rezepte finden kann. Hierin wird nun nochmal nach einer anderen Ernährungsform gebacken, Paleo (eine Ernährungsform, die sich an der vermuteten Ernährung der Altsteinzeit orientiert). Ich bin ja neugierig, also hab ich ein kostenloses Test-Rezept ausprobiert und dieses möchte ich Euch hier gerne einmal vorstellen. Zu finden ist dieses Rezept auf folgender Seite: http://livinghealthywithchocolate.com/desserts/paleo-coconut-chocolate-cake-4237/ und wurde erstellt von Adriana Harlan. Da die Zutaten in dem Rezept nicht in Gramm und Milliliter angegeben sind, anbei noch ein Link, bei dem man alles 1A umrechnen kann: http://www.kochtrotz.de/wp-content/uploads/2014/08/umrechnungstabelle-cup-gr-ml-fahrenheit-celcius1.pdf, ich bin der Meinung das kann immer wieder gut gebrauchen.

Schokolade-Kokos5

REZEPT SCHOKOLADEN-KOKOS KUCHEN

Zutaten
CHOCOLATE CAKE (SCHOKOLADEN-KUCHEN)
  • 1½ cups almond flour (180 g Mandelmehl)
  • ½ cup raw cacao powder (60 g unverarbeitetes Kakao-Pulver)
  • ½ cup raw coconut palm sugar (115 g Kokoszucker)
  • ⅛ teaspoon salt (1 Prise Salz)
  • 2 eggs, room temperature (2 Eier, Raumtemperatur)
  • ¼ cup coconut oil, melted (60 ml geschmolzenes Kokosöl)
  • ⅓ cup coconut milk, full fat (80 ml Kokosnussmilch, nicht fettreduziert)
  • 2 teaspoons vanilla extract (2 EL Vanilleextrakt)
COCONUT LAYER: (KOKOS-SCHICHT)
  • 1½ cups unsweetened shredded coconut (180 g geschredderte, ungesüßte Kokosnuss)
  • 1 tablespoon raw honey (1 TL unbehandelter Honig)
  • ⅓ cup almond flour (40 g Mandelmehl)
  • ¼ cup coconut oil, melted (60 ml geschmolzenes Kokosöl)
  • ¼ cup coconut milk, full fat (60 ml Kokosnussmilch, nicht fettreduziert)
CHOCOLATE GLAZE: (SCHOKO-GLASUR)
  • ½ cup 70% dark chocolate (115 g dunkle Schokolade 70%)
  • ½ cup coconut milk, full fat (120 ml Kokosnussmilch, nicht fettreduziert)

 

Zubereitung

CHOCOLATE CAKE:
  1. prepare your pan by lightly greasing the bottom and sides of an 8-inch removable bottom pan with coconut oil, then cut a piece of parchment paper and place it on the bottom of the pan
  2. mix together the almond flour, cacao powder, coconut palm sugar and salt
  3. in a separate bowl whisk together the eggs, coconut oil, coconut milk and vanilla extract
  4. using a rubber spatula, gently mix dry and wet ingredients together. Mix just until ingredients are combined, being careful not to over mix the batter
  5. spread batter evenly in the pan and bake at 350°F until a toothpick inserted into the center comes out clean, approximately 17 minutes
  6. set pan over a wire rack to allow cake to cool

 

SCHOKOLADEN-KUCHEN

  1. Fette eine Backform (20 cm Durchmesser) mit etwas Kokosöl ein, lege den Boden mit Backpapier aus.
  2. Vermische das Mandelmehl, den Kakao, den Kokszucker und das Salz.
  3. Mixe in einer separaten Schüssel die Eier, das Kokosöl, die Kokosnussmilch und das Vanilleextrakt.
  4. Um die trockenen und feuchten Zutaten zu vermischen, verwende einen Spatel. Nur solange mischen, bis die Zutaten eine homogene Masse ergeben.
  5. Die Masse in die Backform geben und bei etwa 175 ° C ungefähr 17 Minuten backen. Holzstäbchentest.
  6. Kuchen in Form auf Kuchengitter auskühlen lassen.

 

COCONUT LAYER:
  1. mix all ingredients for the coconut layer together until everything is well combined
  2. spread the mixture over the top of the cooled cake in an even layer, then freeze for 10 minutes

 

KOKOS-SCHICHT

  1. Alle Zutaten zu einer homogenen Masse vermischen.
  2. Masse auf den ausgekühlten Kuchen geben und glatt streichen, danach 10 Minuten in den Gefrierschrank geben.

 

CHOCOLATE GLAZE:
  1. slowly melt the dark chocolate in a bowl over simmering water (double boiler)
  2. once chocolate is melted, stir in the coconut milk and mix until the glaze is smooth and shiny
  3. pour glaze evenly over the top of the cake
  4. refrigerate for about 2 hours or until the glaze is set

 

SCHOKOLADEN-GLASUR

  1. Schokolade vorsichtig über einem Wasserbad schmelzen.
  2. Die Kokosnussmilch in die geschmolzene Schokolade geben und solange rühren, bis die Glasur schön glatt und glänzend ist.
  3. Schokolade über den Kuchen geben, darauf achten, dass sich Schokolade gut verteilt und eben wird.
  4. Kuchen für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

 

Schokolade-Kokos6

Ein besonderer Tipp von dem Bruder meines Freundes: Friert gerne auch mal den Rest des Kuchens ein und genießt ihn wenige Tage später als Eis-Kuchen, sehr zu empfehlen!!!

Please follow and like me:

4 Gedanken zu „Schokoladen-Kokos-Kuchen – Hauptsache gesund

    1. Hi Patrik,

      das freut mich sehr, dankeschön. Es macht aber auch wirklich super viel Spaß für Freunde zu backen, die sooo gern Kuchen essen. Immer wieder gern.

      Liebe Grüße Barbara

  1. Hallo Barbara,
    ich habe den Kuchen gestern selber ausprobiert und er ist einfach köstlich, selbst meine Kinder fanden ihn super lecker!!!!
    Mach weiter so und ich bin gespannt, welche tollen Rezepte noch folgen…
    Liebe Grüsse
    Antje

    1. Hallo liebe Antje,

      Es freut mich sehr, dass der Kuchen allen so gut geschmeckt hat. Ich finde es ist ein tolles Rezept. Schon bald gibt es neue Beiträge auf dem Blog mit leckeren Kuchen, viel Spaß beim Ausprobieren. Liebe Grüße Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *